Einen Bronze-Keiler zum Geburtstag – Hubertusschießen 2018

Hervorragende Beteiligung beim Hubertusschießen. Immer zur Jahreswende veranstaltet der Sportschützenverein Dielheim sein beliebtes Hubertusschießen. Hierbei haben die Teilnehmer die Möglichkeit ihre Treffsicherheit zu testen und mit der Startgebühr für einen guten Zweck zu spenden. Das Knifflige an dem Schießmodus ist, drei Mal die 9 zu treffen, die Zehn wird mit Minus bewertet. Dieser Herausforderung stellten sich die Schützinnen und Schützen bei 194 Starts. Elf Teilnehmer hatten die exakten 27 Ringe und mussten zum Stechen antreten. Danach gab es nochmals zwei Sieger, Renate Egge und Siegfried Hess, die wiederum an den Start mussten. Die ruhigere Hand hatte dabei das Geburtstagskind Renate Egge, die somit den Bronze-Keiler, eine Wandertrophäe, erringen konnte. Die Schützenhausgaststätte war bis auf den letzten Platz besetzt, als das schmackhafte Wildgericht serviert war, und Oberschützenmeisterin Anke Wipfler mit Schützenmeister Jan Rausch die Auktion der gespendeten Gegenstände vornahmen. Der Erlös mit den Startgebühren und einer Aufstockung durch den Verein betrug 1.400 €, die nach Meinung der Anwesenden wieder je zur Hälfte an das Hospiz Agape und an das Waldpiraten-Camp der Kinderkrebsstiftung übergeben werden. Anke Wipfler bedankte sich herzlich bei allen Teilnehmern, Spendern und dem Küchenteam. mwa