Hubertusschiessen 2014

 

Den guten Zweck im Visier

Ein lieb gewonnener Brauch der Dielheimer Sportschützen ist das üblicherweise am letzten Dezember-Samstag durchgeführte Hubertusschießen, dessen Erlös immer einer sozialen Organisation zugute kommt. Vorrangig geht es darum, die von Mitglied Otto Braun gestiftete Wandertrophäe - einen Bronze-Keiler zu erringen. Dazu werden drei Schüsse mit einem Kleinkalibergewehr abgegeben und das beste Gesamtergebnis bewertet. Besonderheit ist, dass die getroffene Zehn mit Minus bewertet wird. Die Schützen hatten viel Spaß an dieser Herausforderung, es gab 177 Starts. Danach war durch Punktegleichheit ein Stechen erforderlich, an dem Dietmar Sauer die meisten Ringe erzielte und somit wie im Vorjahr Gewinner der Trophäe wurde.
Bei der Siegerehrung bedankte sich Oberschützenmeister Manfred Sauer für den fairen Wettkampf und begrüßte die Entscheidung der Anwesenden, die Startgebühren in diesem Jahr dem Hospiz „Agape“ zukommen zu lassen. Zusammen mit dem Ertrag aus der Versteigerung gespendeter Gegenstände und privater Zuwendungen ergab sich der ansehnliche Betrag von 850,-€.
Mit einem leckeren Wildgericht, vom Küchenteam zubereitet, klang der Abend gemütlich aus.

Copyright © 2009 SSV Dielheim 1967 e.V.