Ortsmeisterschaften und Waldfest lockten wieder viele Gäste ins Schützenzelt

si

Sieger der Ortsmeisterschaften

 

Petrus sorgte auch in diesem Jahr mal wieder für herrliches Sommerwetter, denn pünktlich zum traditionellen Waldfestwochenende Anfang August schob er die Regenwolken bei Seite und ließ die Sonne wieder  lachen.
Im Festzelt konnten die zahlreich erschienenen Gäste bei köstlichen Haxen und verschiedenen Grillspezialitäten einen gemütlichen Samstagabend verbringen und, wer wollte, konnte auch am Jedermann - Schießen teilnehmen.
Das wurde dann auch fleißig genutzt, denn am Start waren immerhin 22 Männer- und 4 Frauenmannschaften. Außerdem versuchten noch 107 Einzelstarter sowie 25 Waidmänner ihr Glück auf der Scheibe.
Der Wettkampf ging am Sonntagmorgen, während so mancher sich beim Frühschoppen noch ausruhte, in die zweite Runde und nur, um ein leckeres, frisch vom Küchenteam unter der Leitung von Dieter Kletti zubereitetes Mittagessen einzunehmen, wurde der Wettstreit unterbrochen.
Aber auch das Kuchen und Tortenbüfett war wieder magischer Anziehungspunkt, denn bei den vielen, von den Schützendamen frisch gebackenen Köstlichkeiten, dachte niemand mehr an Kalorienzählen.
Kalorien wurden beim Schießen natürlich auch nicht gezählt, sondern die erzielten Ringe, und da galt es aber, je mehr man erreichte, um so größer war die Chance auf einen der begehrten Preise.
Das Festzelt war bis fast auf den letzten Platz gefüllt, als Oberschützenmeister Manfred Sauer am Sonntagabend zur Bühne ging, alle Gäste auf das herzlichste begrüßte und sich bei der Volksbank, der Sparkasse, dem Getränkehandel Schuckert, der Metzgerei Wolbert, bei Ehrenoberschützenmeister Otto Gerner und den vielen Kuchenbäckerinnen für ihre Spenden bedankte.
Außerdem dankte er allen Teilnehmern der Ortsmeisterschaften für den fairen und disziplinierten Ablauf der Wettkämpfe.
Und dann war er endlich gekommen, der große Moment der Siegerehrung.
Bei den Mannschaften der Frauen erzielte die “Konkordia III“  mit 206 Ringen und den Schützinnen Conny Schneider, Ruth Oellermann und Ria Rausch den ersten Platz, die Mannschaft “Konkordia II“ mit den Schützinnen Ria Rausch, Ingrid Wipfler und Jutta Schmitt mit 195 Ringen belegte Platz zwei und die Mannschaft “Konkordia I“ mit 187 Ringen und den Schützinnen Caroline Büchler, Nadine Schneider und Ingrid Wipfler erzielte den dritten Platz.
Bei den Männern konnte sich die Mannschaft “Friseursalon Heike“ mit 227 Ringen und den Schützen Heike Bachthaler, Rene Bachthaler und Thomas Pack über den ersten Platz freuen.
Platz zwei belegte die Mannschaft “Konkordia I “ mit 219 Ringen und den Schützen Thomas Pack, Reiner Schmitt und Karlheinz Schirmer und die Mannschaft “Cold X I “ mit den Schützen Florian Becker, Florian Huber und Andre Cisar erzielten mit 218 Ringen den dritten Platz.
Freuen konnten sich die Mannschaftssieger über Pokale und flüssige Sachpreise.
In der Einzelwertung lockten Geldgewinne in Höhe von 100 € – 20 €.
Florian Becker erzielte mit 78 Ringen den ersten Platz, dichtgefolgt von Reiner Wagner, der nach einem Stechen mit 77 Ringen den zweiten Platz erreichte und Rene Bachthaler ebenso mit 77 Ringen, belegte Platz drei. Platz vier erzielte mit gleichfalls 77 Ringen Michael Schneider und den fünften Platz mit 76 Ringen schaffte Andre Cisar.
Einen Volltreffer ganz besonderer Art erzielte Johannes Biele mit dem 43. Platz, denn nach alter Tradition gab es für den Schützen auf Rang 43, den Jahrestag des Vereins, einen Karton Sekt zu gewinnen.
Freuen konnte sich außerdem auch Peter Kölbl, der mit 30 Ringen beim Jägerschießen die Wanderplakette gewonnen hat und diese ein Jahr mit nach Hause nehmen darf.
Platz zwei bei den Waidmännern belegte mit ebenfalls 30 Ringen Ludwig Bennemann und mit 29 Ringen erzielte Otto Braun den dritten Platz.
OSM Manfred Sauer beendete nach der Siegerehrung den offiziellen Teil der Veranstaltung mit einem Dank an alle Gäste für ihr Kommen und wünschte ihnen noch einen gemütlichen Abend bei den Schützen.

 

Copyright © 2009 SSV Dielheim 1967 e.V.