Schießzeiten im November

Liebe Vereinsmitglieder, 

entsprechend der neuen Corona Verordnung ist vieles falsch verstanden und nicht klar kommuniziert worden. 

Für uns ist es wichtig den Schießbetrieb, wenn auch unter strengeren Maßnahmen, weiter aufrechterhalten zu können. 

Im Detail, es besteht nur Donnerstags die Möglichkeit zum Training. Es werden jeweils zwei Stände in der LG-Halle, dem 50 Meterstand und dem 25 Meterstand freigegeben.

Für beide Schützen/innen ist ein insgesamt 30 minütiges Zeitfenster zum Trainieren vorgesehen. Nach den geltenden Bestimmungen dürfen (mit Ausnahme von Luftdruckwaffen) nur Schützen/innen alleine auf dem Stand trainieren, die die Prüfung zur Standaufsicht abgelegt haben. Sind zwei Personen auf dem Stand, darf eine Person trainieren und die andere muss währenddessen die Standaufsicht übernehmen. Hat die Person welche zuerst trainiert hat nicht die Prüfung zur Standaufsicht (mit Ausnahme von Luftdruckwaffen), so hat sie den Stand nach ihrem Training zu verlassen, bevor die andere Person mit dem Training beginnt. Es empfiehlt sich, dass sich beide Personen innerhalb dieser 30 Minuten abwechseln, so ist sichergestellt das innerhalb 1 Stunde vier Trainingszyklen absolviert werden können. 

Nach dem Training ist das Vereinsheim zügig zu verlassen.

Es werden keine Getränke und Speisen ausgegeben und es dürfen auch keine Speisen und Getränke auf dem Vereinsgelände verzehrt werden. 

Die Anmeldung erfolgt weiterhin über die Onlineabstimmung, dieser befindet sich am Ende der Seite und wird ebenfalls über den Newsletter verteilt.
Wir werden euch weiterhin über unsere Homepage oder per Newsletter auf den laufenden halten.

Vielen Dank für Eurer Verständniss
Eure Vorstandschaft